Auf den Spuren der Hl. Ludmila - 15.09.2021

 
Unser Rotary-Treffen fällt diesmal auf den 15. September, den Todestag der Heiligen Ludmila, der ersten historisch belegten Fürstin und Landespatronin von Böhmen. Rotary-Freundin und Geschichtsexpertin Alexandra Brabcová führt uns in das Schwarzenberg-Palais auf dem Hradschin. Sie möchte uns eine der schönsten bildlichen Darstellungen dieser Frau zeigen, die in der Nacht zum 16. September vor 1.100 Jahren ermordet wurde.
 
Auf dem Weg zu diesem Gemälde gibt es viel zu sehen, denn in dem Renaissance-Palais stellt die Prager Nationalgalerie ihre bedeutendste Sammlung Alter Meister aus. Dank eines geradezu enzyklopädischen Wissens, das Alexandra pointiert einsetzt, entsteht vor unseren Augen die Zeit von Kaiser Rudolf II, der 1583 seine Residenz nach Prag auf den Hradschin verlegte und mit seiner Sammelleidenschaft eine Blütezeit der Kunst einläutete.
 
Abschluss und Höhepunkt ist für uns an diesem Abend das Gemälde „Die Geburt des Heiligen Wenzel“ von Barockmaler Karel Škreta. Der Meister hat Ludmila würdevoll in Szene gesetzt, wie sie segnend vor den Säugling, ihren Enkel, tritt, dessen Mutter Dragomira erschöpft von der Geburt zurücksinkt. Harmonisch entwickelt sich das Familienleben dann aber bekanntlich nicht. Schwiegertochter Dragomira lässt Ludmila erdrosseln. Zusammen mit Fürst Wenzel, der später ebenfalls den Märtyrertod stirbt, symbolisiert Ludmila den Beginn der tschechischen Staatlichkeit. Es ist wichtig, dieses schöne Gemälde zu kennen, das einen schicksalhaften Moment aus der Entstehungsgeschichte Tschechiens festhält.
 
Danke Alexandra!
 
Auf den Spuren der Hl. Ludmila - 15.09.2021 Miriam Neubert 2021-09-28 22:00:00Z 0

Präsidentschaftsübergabe an der Moldau

 
Unser rotarisches Jahr ist eröffnet, somit ein "Altes" vergangen. Nach einem durch die schwere zweite Coronawelle in Tschechien gezeichneten rotarischen Jahr übergab Alexander Wilkie am 30. Juni 2021 das Präsidentenamt des Rotary Clubs Prag-Bohemia und seine Insignien an unsere neue Präsidentin Andi Sykora. Großen Dank an Alexander! In der aufreibenden Zeit und dem sich hinziehenden strengen Lockdown hast Du uns mit digitalen Formaten und elektronischen Treffen hervorragend zusammengehalten.
 
Zu unseren Zoom-Gästen gehörten: der Governor unseres Rotary Distrikts 2240 Gabriel Vjeszt, der sich für unsere Projekte interessierte; Starhornist Radek Baborák, der uns einen Einblick gab in die Lage der Künstler im Lockdown; Dagmar Toufarová und Joachim Glück mit ihrer Zeitschrift „Freundschaft“, die sich an Deutsch lernende Schüler und Lehrer in Tschechien richtet; Kateřina Spiess-Velčovská, Gründerin der Tschechischen Auslandsschule Česká škola bez hranic Rhein-Main.
 
Es gab viele interessante Vorträge, Abende zum gemeinsamen Austausch und sogar eine online Charity-Auktion. Wir haben das Beste aus dieser eingeschränkten Phase gemacht. 
Das Übergabemeeting im Kampa Park war für uns alle eine Art "Aufbruch". Ausgestattet mit einem der drei G konnten wir uns als Geimpfte, Getestete und einige unter uns auch als glücklich Genesene an der Moldau wiedersehen. Was für ein gutes Gefühl! Es geht wieder in die Präsenzveranstaltungen. Nachdem die neue Präsidentin Alexander in das Amt des "Past President" befördert hatte, stellte Sie ihr Programm vor. "Wir werden unsere Projekte nachhaltig weiter unterstützen“, betonte sie und machte sogleich Nägel mit Köpfen, um die Freiräume für live-Begegnungen zu nutzen: Nach mehreren Jahren steht gleich Anfang Oktober eine Clubreise auf dem Plan.
 
Präsidentschaftsübergabe an der Moldau Uwe Hengstermann 2021-09-20 22:00:00Z 0

Vortrag am 22.09.2021 Arnoš Lustig Stfting

 
 
Vor zehn Jahren starb der international bekannte tschechische Schriftsteller und Journalist Arnošt Lustig. Seine Werke sind geprägt durch die Erfahrungen mit dem Holocaust, den er selbst überlebte. In immer neuen Facetten ging er in ihnen der Frage nach, wie Menschen sich in unmenschlichen Zeiten als Menschen behaupten und wie schicksalhaft sich ihre Entscheidungen auswirken können. Um das Werk ihres Vaters zu bewahren und die von ihm verkörperten humanistischen Werte weiterzutragen, hat seine Tochter Eva Lustigová zusammen mit ihrem Bruder 2020 die Arnošt-Lustig-Stiftung gegründet.
 
Am 22. September 2021 besuchte Frau Lustigová uns, um die Stiftung und ihr aktuelles Bildungsprojekt „Junge HUMAN-isten“ vorzustellen. Es ist ein Schreibwettbewerb für tschechische und deutsche Schüler im Alter von 14, 15 Jahren. Ausgehend von dem Schaffen Arnošt Lustigs will er zur Förderung des Humanismus und demokratischer Werte beitragen.  
Das Thema dieses ersten Jahrgangs 2021/2022 lautet Freundschaft. „Freundschaft ist ein Schlüsselwert der Stiftung, Arnošt Lustig überlebte dank großartiger Freunde“, betonte seine Tochter. Auch durch die Pandemie sei das Thema für die Gesellschaft wieder sehr wichtig geworden. Es geht um die Kategorien Dichtung, Prosa und Journalismus. Als Preise winken den Gewinnern gemeinsame Treffen und kreative Workshops.
 
Uns beeindruckt die Idee, auf tschechischer wie deutscher Seite junge Menschen mit dem Schicksal Arnošt Lustigs und seinem Werk neu vertraut zu machen, sie anzuregen, daraus für sich selbst Schlüsse abzuleiten, sich der Werte des Humanismus bewusst zu werden und diese im Hier und Jetzt auch zu leben. Denn eine Umfrage, die die Stiftung zuvor an einer Schule machte, stimmt nachdenklich: Sie ergab, dass viele Jugendliche sich bei der Frage, wer ein Humanist ist, unsicher sind. Nicht zuletzt das motivierte die Stiftung zu diesem Schreibwettbewerb.

Vortrag am 22.09.2021 Arnoš Lustig Stfting UWE 2021-09-20 22:00:00Z 0

Präsidentenamtsübergabe

Ein neuer Präsident!

Ein absolut aussergewöhnliches rotarisches Jahr geht zu Ende - Corona, soziale Distanz und der Lockdown haben unsere Planungen vollkommen durcheinander gebracht. Als Präsidentin für das rotarische Jahr 2019/20 hatte ich zahlreiche Referenten und Besichtigungen zum Thema "Was bringt uns die Zukunft" (sicherlich habe ich da nicht an die Pandemie gedacht) geplant. Wir starteten mit den Vorträgen (s.Website) im ersten Halbjahr und konnten mit unserer höchst erfolgreichen und stimmungsvollen Weihnachtsfeier ins Neue Jahr gehen. Bis im März uns dann das Virus lahmlegte. Statt live, haben wir virtuell unsere Mittwochstreffen abgehalten und selten haben wir so viele Mitglieder zusammenbringen können. Niemand ist von uns erkrankt, aber dennoch, wir waren alle froh als wir uns wieder auch in live sehen durften.
 
Am 24. Juni übergab ich mein Präsidialamt an Alexander Wilkie, unseren rotarischen Präsidenten für das Jahr 2020/21. Dank an die Kollegen vom Vorstand und an alle Mitglieder. Es war eine Ehre für so viele kluge und hilfsbereite Mitglieder das Amt innezuhaben. Das zeichnet unseren Club sicher aus: Es ist schön miteinander zu sein, zu helfen und die Welt ein wenig besser zu machen!
 
 
 
 
Präsidentenamtsübergabe Silvia Lepiarczyk 2020-06-23 22:00:00Z 0

PragArtWorks

Live your dreams - PragArtworks

 

Louise Beer, Kanadierin und seit Jahren in Prag beheimatet, hatte immer den Wunsch, ihre Leidenschaft für Kunst und ihre Fähigkeit Menschen zusammenzubringen eines Tages professionell zu nutzen. Vor 4 Jahren startete sie mit der Realisierung ihres Traums und gründete PragArtWorks. Bekannte zeitgenössische Künstler wie Pavel Roucka vertrauen ihr. Maler und Bildhauer, Renommierte und Newcomer lassen sich durch Louise vertreten. In den vergangenen Jahren organisierte Louise Beer viel beachtete "Pop Up" Ausstellungen und ist auf den wichtigen Kunstmessen zu finden. Seit Oktober stellt sie in der eigenen Galerie in Vinohrady aus. Am 17. Juni hatten wir die Chance die Galerie zu besuchen und uns vor Ort über die Kunstszene in Tschechien zu informieren. Fragen, wie man eine Sammlung aufbaut oder wie es nach Corona weitergeht, haben wir lebhaft diskutieren können.

PragArtWorks Silvia lepiarczyk 2020-06-16 22:00:00Z 0

Konzert Bila Hora

Violinkonzert bei den Benediktiner-Schwestern /Bila Hora

 

Unser RotaryClub und die Benediktiner Schwestern kooperieren seit einigen Jahren. Unser Mitglied Michal Ibl und seine Frau Radka (Architekten) unterstützen die Schwestern von Beginn an bei der Renovierung des Wallfahrtsortes auf dem Weissen Berg. Neben der Kirche und dem Pfarrhaus wurden Gästezimmer errichtet und der Innenhof neu gestaltet. Die Arkaden und ein alter Luftschutzbunker sind die neuen Projekte der engagierten Schwestern. Weitere Themen stehen ebenfalls noch an: Das Gedenken an die Schlacht am Weissen Berg vor 400 Jahren und die Aufstellung eines Ökumenischen Kreuzes.

Unser Highlight nach der langen Corona-Isolation war das Violinkonzert der Ordensschwester Marie Magdalena Fuxova. Die mehrfache Siegerin internationaler Musikwettbewerbe und Lehrerin an diversen Schule in Prag und Dubai ist auch aktives Mitglied des Bayerischen Kammerorchesters sowie beim Pro Arte Trio und Adamus Ensemble.

Das Konzertprogramm spiegelte die Virtuosität der Künstlerin wieder: Biber, Bach und Paganini.

Wir waren alle begeistert von diesem Können. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden!

 
 
 
 
 
 
 
Konzert Bila Hora Silvia Lepiarczyk 2020-05-31 22:00:00Z 0

Margund Schuh

Margund Schuh
 
Liebe rotarische Freundinnen und Freunde, 
mit grosser Trauer muss Euch mitteilen, dass am Sonntag, den 24, Mai 2020 unsere Freundin Margund Schuh verstorben ist.
Margund war eine Kämpferin, die nie die Hoffnung aufgegeben hat. Ihr Beruf und das Segeln waren ihre Passion und in beiden Bereichen war sie mehr als erfolgreich.
Mit grossem Herzen, Offenheit und Ehrlichkeit hat sie die Menschen begeistert.
 
Margund war unsere erste Präsidentin und ein sehr aktives Mitglied unseres Clubs.
 
Margund, Dein Lachen wird uns fehlen! Wir vermissen Dich.
Danke für alles!
 
Margund Schuh Silvia Lepiarczyk 2020-05-24 22:00:00Z 0

Goethe Institut e.V. in Prag

Das Goethe-Institut e.V. in Prag

Vortrag von Angelika Ridder, Leiterin der Region Mittel- und Osteuropa
 
Das Goetheinstitut fördert die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein umfassendes Deutschlandbild durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland. Seit 1951 aktiv und in Prag seit 1990 in den Räumen der ehemaligen Botschaft der DDR beheimatet. 157 Institute in 98 Ländern, davon 12 Institute in Deutschland.Weltweit lernen 270 000 Menschen Deutsch über das Goetheinstitut und legen 550 000 Prüfungen ab. Kulturveranstaltungen und Bibliotheken stehen den Interessierten ebenfalls zur Verfügung. Die Unabhängigkeit von der Politik ist seit langem verankert.
 
 
Goethe Institut e.V. in Prag Silvia Lepiarczyk 2020-02-25 23:00:00Z 0

Lifestyle-Medizin

Lifestyle-Medizin

Dr. Monika Koubova, eine erfahrene Notfall- und Allgemeinmedizinerin, hat als erste Tschechin in den USA ihr Studium zum Thema Lifestyle-Medizin und Behandlungsformen abgeschlossen. Viele Krankeiten resultieren aus unserem ungesunden Leben. Dr. Koubova hat uns nicht nur aufgezeigt, welche "Sünden" wir wirklich vermeiden sollten (Alkohol, Nikotin...), sondern wie wir einfach bestimmte Krankheiten (z.B. Diabetes, Herz-Kreislaufprobleme..) bekämpfen können. Unsere Ernährung spielt eine wesentliche Rolle (bitte viel dunkelgrünes Gemüse essen.....) und bereits mit täglich 3km Gehen bringt man seinen Körper aus der Komfortzone heraus. Wenig Fleisch und Wurst und wenn, dann eher Wild- und Biofleisch. Die heutigen Diagnosemöglichkeiten zeigen auf, ob man in den nächsten Jahren mit einer Erkrankung rechnen muss. Und dann kann man natürlich frühzeitig handeln. Ein inhaltlich relvantes Referat, mit praktischer Lebenshilfe.
 
Lifestyle-Medizin Silvia Lepiarczyk 2020-02-18 23:00:00Z 0

Art Illusion Museum

Besuch des Art Illusion Museum in Prag am 12. 2. 2020

 
Kann man seinen eigenen Augen trauen, inwieweit lässt sich das Gehirn in die Irre führen? Diese Fragen haben wir eindrücklich beantwortet bekommen. Im Art Illusion Museum kann man interaktiv mit seinen Sinnen spielen. Ein Museum der Jetzt-Zeit und bei vielen Besuchern geliebt, da Selfies zum heutigen Selbstverständnis gehören. Die Handykamera sieht mehr als das eigene Auge - leider wahr, wie wir in den Kunstwerken von David Strauss vorgeführt bekommen. Spass hat der Besuch gemacht, wie man in den Fotos sieht.
 
 
 
 
 
Art Illusion Museum Silvia Lepiarczyk 2020-02-11 23:00:00Z 0

Neuer Vorstand 2020/21

Mitgliederversammlung und Wahl des Vorstandes 2020/21

 

Die Mitglieder des Rotaryclub Prag-Bohemia haben ohne Gegenstimmen den neuen Vorstand gewählt. Ab Juli ist Alexander Wilkie der neue Präsident. Er wird unterstützt durch die weiteren Vorstandsmitglieder Uwe Hengstermann - Club Sekretär, Roman Pikola - Schatzmeister, Alexandra Brabcova - Kulturbeauftragte, Philipp Hanus - Internationale Kontakte und Silvia Lepiarczyk als Past Präsidentin. Wiedergewählt wurde ebenfalls unser Clubmaster Tammo Neuse.

Wir wünschen dem Team viel Erfolg und allzeit gut besuchte Meetings.

 

von links: Roman Pikola-Schatzmeister, Silvia Lepiarczyk-Präsidentin, Alexander Wilkie-President Elect, Uwe Hengstermann-Clubsekretär

 

 

 

Neuer Vorstand 2020/21 Silvia Lepiarczyk 2020-02-04 23:00:00Z 0

Dracula - eine Legende?

Dracula- eine Legende?
 
Eines vorweg: Dracula hat nie so gelebt und gewütet. Trotzdem hat der englische Autor Bram Stoker mit seinem 1897 veröffentlichten Roman Geschichte geschrieben. Mehr als 7000 Verfilmungen existieren zu der von ihm erschaffenen Figur und ein Ende ist nicht in Sicht.
Unser Mitglied  Philip Hanus ist seit seiner Jugend von Dracula fasziniert und hat uns eine spannende Interpretation des Erfolgs des Vampirs gegeben. Draculas Lieblingsgetränk durften wir auch noch verkosten. Aber ehrlich, wer weiss schon so genau, ob es nicht doch wirklich Vampire gibt???? Ich habe das Gefühl, ich kenne ein paar......
Dracula - eine Legende? Silvia Lepiarczyk 2020-01-29 23:00:00Z 0

Stadtentwicklung Prag 

Prag - unsere wunderschöne Heimat ist vor allem durch die Architektur der Geschichte bekannt. Die "goldene" Stadt hat aber nicht nur eine Vergangenheit, sondern als pulsierende Grossstadt mit 1,5 Millionen Einwohner hat Prag auch für die Einwohner mehr zu bieten als historische Fassaden. Dr. Heinz Knotzer ist als verantwortlicher Projektleiter mit der Entwicklung eines neuen Headquarters der Ceska Sporitelna betraut. Zusammen mit einem fachkundigen Team und den Developern, sowie Architekten aus der Schweiz und aus Tschechien soll bis 2025 auf dem Bahnhofsgelände Smichov ein neues Büro- und Wohngebiet entstehen. Nachhaltigkeit, "Grün" und vorallem ein neuer, aktiver und attraktiver Stadtteil soll hier gebaut werden. Dass Städte sich entwickeln, hat H. Knotzer uns bildhaft am Beispiel Smichov dargestellt. Ein riesiges Projekt - und darum freuen wir uns auf eine weiterführende Präsentation in den nächsten Monaten.
 
Stadtentwicklung Prag Silvia Lepiarczyk 2020-01-21 23:00:00Z 0

Kunstausstellung "Dialoge" bei der Kooperative

Unser rotarisches Jahr haben wir mit dem Besuch der Kunstausstellung "Dialoge" im Haus derVersicherung Kooperativa begonnen. Gemeinsam mit dem VÖT sind wir der Einladung des Vorstandes Gerhard Laner gefolgt (der uns auch gleichzeitig seinen Nachfolger vorstellte). Wir haben -durch die Kuratorin geführt- einen Einblick in Sammlung des Hauses erhalten. Der Dialog zwischen den tschechischen "Legenden" (so haben die jungen Künstler die alten Meister getauft) und den jetzigen Kunstschaffenden hat ein Spannungsfeld eröffnet, das zu vielen "Dialogen" zwischen den Besuchern führte. Die Ausstellung ist öffentlich und wirklich sehenswert.
 
Kunstausstellung "Dialoge" bei der Kooperative Silvia Lepiarczyk 2020-01-07 23:00:00Z 0